Renntage Dresden und München  

 
So viele Ritte hatte ich an diesem Wochenende nicht, für Dresden und München war ich für gerade mal 4 Rennen gebucht. Da waren aber 2 bessere Rennen dabei, was mich sehr gefreut hat. Nach dem Rennwochenende, ich bin mehr als zufrieden. Die Pferde sind gut gelaufen, ich habe mein erstes Pferd zum Black-Type geritten, mein bis heute größter Erfolg in einem Rennen. Und auch im Münchener BBAG-Aukionsrennen kann man mit dem 5. Platz zufrieden sein.

Der erste Ritt an diesem Wochenende hatte ich sofort in einem Listenrennen, dem bwin Sachsen-Preis. Das Rennen war richtig gut besetzt, ich war auf Lady of Budysin von Trainer Markus Klug und Besitzerin Frau Dr. Alexandra Renz gebucht. Ich kenne die Lady noch bestens aus unserem Stall, da die Lady damals mein Pflegepferd war. Was soll ich sagen, die Lady stand leicht im Gewicht, also hab ich mich für den Ritt beworben und ihn bekommen ... :-) ... Ich wusste daher um die Klasse der Stute, und auch wie die so ein wenig zu händeln ist, die Lady ist ein Pferd, das gerne mit Speed kommt und sie bevorzugt einen etwas weicheren Boden, das ging in Dresden voll auf. Das Rennen lief für uns klasse, perfekter Rennverlauf, wir haben uns dann hinter Eddie klemmen können und ich hatte jederzeit was in der Hand. Nach dem Schlußbogen kamen wir einen kleinen Tick zu spät raus, schade. Uns fehlten 2-3 Galoppsprünge um das Ding zu gewinnen, denn so sicher war Russian Tango vorne zum Schluß nicht mehr. Der Pfosten stand richtig, aber das zählt in einem Rennen und Gratulation an meinen Kollegen Eddie. Die Lady ist ein riesiges Rennen gelaufen, ich war stolz, im Listenrennen auf der längsten Außenseiterin auf dem 2. Platz zu landen und es freut mich für die Besitzerin, dass die Lady nun Black-Type errungen hat. Das war bis heute mein größter Erfolg und alle waren mit dem 2. Platz rundum zufrieden. Danke an Alexandra, Holger und den Trainer, die mir das Vertrauen geschenkt haben! Die Lady hat sich das verdient und mir auch was zurückgezahlt, denn ich habe am Rücken eine schöne Narbe, wo sie mich vor 2 Jahren mal gebissen hat ;-)

Mein 2. Ritt in Dresden war für Trainer Marco Angermann auf Anna Luna, die ich zuletzt schon in Leipzig geritten hatte. Anna Luna war dort schon gut gelaufen und hatte sich mehr als angekündigt. Schade, es war nur ein Kopf, den wir uns geschlagen geben mussten. Nach dieser Leistung schlägt die Stute in Kürze zu. Hier auch mal viele Grüße an den Stall Bafu, ich mag es, für solche Besitzer zu reiten, die einem immer das Vertrauen geben.

Nach dem Renntag ging es dann so 500 km Richtung München, wo ich auch 2 Ritte auszuführen hatte.

Im BBAG-Auktionsrennen war ich von Trainer Uwe Stoltefuß und Besitzer Martin Veeck für Randwick engagiert. Das Rennen sah nicht leicht aus, aber hier sollten wir schon vom leichten Gewicht profitieren können, was sich auch so ausgezahlt hat. Nach Sonnenschein gab es eine halbe Stunde vor dem Rennen ein Gewitter und es regnete in Strömen. Ich denke, ich habe einen vernünftigen Ritt abgeliefert und der 5. Platz geht in Ordnung, mehr war heute nicht zu holen und ich denke, Randwick hat sich hier gegen die Favoriten gut verkauft. Lieber Uwe, auch einen dicken Dank an Dich, dass Du mir in solchen Rennen eine Chance gibst.

Das letzte Rennen war dann für Trainerin Jutta Mayer auf Fly And Win. Jederzeit was am Zügel, ich hab im Einlauf gedacht, das geht. Es wurde dann leider nur der 4. Platz, als wir vorne waren, hat die Stute gedacht, das Pensum ist für heute vorbei. Schade, nettes Pferd. So ein Rennen schnappt sich die sich sonst locker und kann ein bischen mehr, als sie heute gezeigt hat.
 
 
 
 
Video Lady of Budysin »      

Video Anna Luna »      Video Randwick »      
 
« zurück  09.06.2013